Advertise for Free
Advertise for Free

Austin-Healey 3000 BJ 8 - 3000 MK III 1964

General description : Austin Healey 3000 MK III Phase 2 in eisblau-metallic und blauer Lederausstattung, genau so wurde er ursprünglich nach Deutschland erstausgeliefert mit allem damaligen zusätzlich wählbarem Zubehör. Dies waren Speichenräder, Heizung, Radio mit Antenne und Holzlenkrad. Alle originalen Extras sind noch vorhanden, inklusive des originalen Betriebshandbuches. Das Holzlenkrad ist sehr selten, denn die meisten Wagen haben ein Monolita Lenkrad nachgerüstet, welches natürlich bei Weitem nicht so schön ist. Anstelle des Radios hat der Besitzer im Laufe von 26 Jahren, die er den Wagen hatte eine kleine Metallplatte eingesetzt um ein Amperemeter und eine Anzeige für die Öltemperatur einzubauen, da Ihm das wichtiger erschien als Radio zu höre. Der Wagen wurde oft für längere Touren eingesetzt und erwies sich als absolut langstreckentauglich, wobei hier das Lob sicherlich der guten Wartung durch die Firma Extra Mobile gebührt, welche durch Ihren Erfahrungsschatz und den Einbau eines Hochleistungskühlers, einer elektronischen Zündung, einer Drehstromlichtmaschine usw. viele Verbesserungen einfließen lies. Natürlich wurde auch bei der Motorüberholung nur auf Qualität und nicht auf den Preis geachtet und das zahlt sich durch viele erlebnisreiche Kilometer Fahrspaß aus. So ist er 1991 auch die Rallye des Alpes erfolgreich gefahren und war mindestens 6 Mal auf eigener Achse in England, in der Toscana, in Südfrankreich, an der Loire, in Österreich und diverse Male in den Alpen. Ganz nebenbei hat er seinen Besitzer zum Motorsport gebracht und deshalb hat er einen zweiten Healey nur für Rallyes und dieser war der Reisewagen. Ganz nebenbei ist der Healey auch noch eine Berühmtheit aus der Presse, so war er der Titelheld von Motor Klassik Ausgabe März 1997, im Februar 1994 war er mehrmals unter dem Titel "Zeit-Geist", einem Bericht zur Rallye des Alpes zu sehen und im Buch von Bernd Wieland "Britische Sportwagenklassiker" ist er sowohl auf der Außenseite mit Bild als auch ein Bericht über 12 Seiten im Buch. Natürlich sind alle Originalteile wie Radio, Blechventildeckel usw. dabei und auch eine sportliche Persening gehört zum Lieferumfang. Sie müssen ihn ja nicht unbedingt 26 Jahre lang fahren aber was spricht eigentlich dagegen? Im Kundenauftrag

1964 Austin-Healey 3000 BJ 8 - 3000 MK III is listed for sale on ClassicDigest in Heilbronn by Koch Klassik Automobil GmbH for €68800.

 

Car Facts

Car type : Car Make : Austin-Healey Model : 3000 Model Version : BJ 8 - 3000 MK III Engine size : 0.0 Model Year : 1964 Sub type : Convertible Location : Schloss Strasse 2-4DE-74078 Heilbronn Vehicle Registration : Undefined

68800 €

Seller Information

Koch Klassik Automobil GmbH

Koch Klassik Automobil GmbH
+49 (0)7066 929994752
Contact Seller

ClassicDigest Market Radar on Austin-Healey 3000

$ £

People who viewed this Austin-Healey 3000 also viewed similar Austin-Healey listed at ClassicDigest

Austin-Healey 3000
99950 €
Waalwijk
Austin-Healey 3000
79950 €
Waalwijk
Austin-Healey 3000
22500 €
Chaussée de Bruxelles 738 6210 Les Bons Villers, Belgium
Austin-Healey 3000
129000 €
Waalwijk
Austin-Healey 3000
14500 €
Oldenzaal

Other cars listed for sale by this dealer

Siata 208s
165000€
Schloss Strasse 2-4DE-74078 Heilbronn
Mercedes-Benz 280SE Coupé w111
118000€
Schloss Strasse 2-4DE-74078 Heilbronn
Porsche 911 / 964
144930€
Schloss Strasse 2-4DE-74078 Heilbronn
Mercedes-Benz 280SE Cabriolet w111
228000€
Schloss Strasse 2-4DE-74078 Heilbronn
Citroen DS
39500€
Schloss Strasse 2-4DE-74078 Heilbronn
About Austin-Healey
Austin-Healey was a British sports car make created as a joint-venture between the Austin division of the British Motor Corporation (BMC) and the Donald Healey Motor Company.

First Healey model, Healey 100, was based on Austin A90 Atlantic mechanicals and developed by Donald Healey to be build in-house. They finished a single Healey Hundred for the 1952 London Motor Show. Leonard Lord, managing director of Austin was so impressed by the design that a deal was duly struck with Healey and the car was renamed the Austin-Healey 100 overnight. Austin Healey was born. 100 derived into 100-six, and different 3000 versions before they quit the production in 1968 as the basic design had finally become obsolete.